Zoo Osnabrück, 22.10.2018 Flügel für die Zukunft – 1. Childrens Charity Gala 17.11.2018: Gala von „Eine Zukunft für Kinder“ und Zoo Osnabrück Große Premiere: Die Stiftung „Eine Zukunft für Kinder“ und der Zoo Osnabrück stellen mit Unterstützung des Autohauses BERESA die 1. Childrens Charity Gala „Flügel für die Zukunft“ auf die Beine. Bereits am 17. November findet die außergewöhnliche Gala mit prominenten Gästen zugunsten von Kinderprojekten und des Zoos im Steigenberger Hotel Remarque statt. Karten sind ab sofort erhältlich. Die besondere Idee zur Benefiz-Gala kommt von Kinder-Botschafter John McGurk, der nicht nur mit seinem Verein „Sportler 4 a childrens world“ Geld für Kinder in Not sammelt, sondern auch als 1. Vorsitzender die Stiftung „Eine Zukunft für Kinder“ betreut: „Mir liegen Kinder in Not aufgrund meiner eigenen Vergangenheit sehr am Herzen und eine Gala zugunsten von Kinderprojekten ist am besten geeignet, um auf dieses elementar wichtige Thema aufmerksam zu machen. Dass der Zoo die Gala organisatorisch unterstützt, freut mich sehr, denn Kinder brauchen nicht nur Liebe und Fürsorge, sondern auch eine intakte Umwelt. Der Zoo Osnabrück ist eine wertvolle Einrichtung für Familien und setzt sich für Natur- und Artenschutz ein. Deswegen macht die Partnerschaft einfach Sinn.“ Hauptsponsor ist das Autohaus BERESA, das die Charity-Veranstaltung mit 15.000 Euro und wertvollen Preisen unterstützt. „Uns ist die Region, in der wir arbeiten, mit ihren Menschen und insbesondere mit ihren Kindern sehr wichtig. Gerade soziale Projekte wollen wir hier unterstützen. Von der Idee, so eine Gala zu veranstalten, waren wir sofort begeistert,“ so Julia Riethmüller, Leiterin Marketing und Kommunikation von BERESA. Premiere einer Gala, die nachhaltig Zeichen setzt „Flügel für die Zukunft“ soll zu einem jährlichen Charity-Event in Osnabrück werden, betont McGurk, „die Erlöse aus der Gala werden direkt in Projekte fließen.“ Für die Premiere gibt es schon mal prominente Unterstützung: Dabei sind unter anderem Bernd Siggelkow, Gründer und Vorstand des Kinder- und Jugendwerks „Die Arche“, Vertreter von „Children 1st“ aus Schottland, Tatort-Kommissar Klaus Behrendt sowie die Schauspieler Norbert Heisterkamp und Ingo Kantorek („Alex“ von Köln 50667). Die Festrede hält Kinderarzt und Umweltmediziner Prof. Dr. Karl Ernst von Mühlendahl. Moderiert wird die Gala von der Berliner Schauspielerin und Moderatorin Daniela Schwerdt. Das Grußwort hält Wolfgang Griesert, Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück. Die rund 200 Gäste erwartet ein buntes Programm mit Essen, Versteigerung und hochwertiger Tombola sowie einer After-Gala-Party. Höhepunkt ist jedoch die Auszeichnung von drei Kinderprojekten, die Zoogeschäftsführer Andreas Busemann beschreibt: „Wir verleihen insgesamt drei Charity Awards - jeweils für ein Kinderprojekt regional, national und international. Die ausgezeichneten Projekte erhalten damit nicht nur Aufmerksamkeit und Wertschätzung, sondern mit jeweils 2.000 Euro auch eine finanzielle Unterstützung für ihr Anliegen.“ Ausgewählt wurden die Preisträger von Stiftung und Zoo gemeinsam. Karten für die besondere Premiere sind ab sofort zum Preis von 149 Euro über den Ticket-Vorverkauf der NOZ Medien erhältlich. Mit ihrer Teilnahme unterstützen die Gäste nicht nur Kinderprojekte, sondern auch den Ausbau des Löwengeheges im Zoo Osnabrück. Der Reinerlös fließt jeweils zur Hälfte an die Stiftung „Eine Zukunft für Kinder“ und an den Zoo. „Der Zoo ist ein wichtiger Ort für Kinder: Hier können sie Tiere kennen und lieben lernen und entwickeln auch Respekt für andere Lebewesen und die Natur. Das gleiche gilt natürlich für Erwachsene. Nur, wenn wir alle gemeinsam unsere Umwelt schützen, haben wir eine Zukunft“, betont McGurk. Informationen zur Stiftung „Eine Zukunft für Kinder“: Die Stiftung wurde Kinder-Botschafter John McGurk 2016 von Dr. Rahim Groß überschrieben, um möglichst vielen benachteiligten Kindern eine unbeschwerte Kindheit zu ermöglichen. Sie setzt sich ein für eine Welt, die Kinder in ihrem Herzen trägt und ihnen die Zeit schenkt, die ihnen zusteht – ohne Angst, Gewalt und emotionale Armut. „Eine Zukunft für Kinder“ unterstützt Vereine und Projekte, die sich für Kinder und ihre Rechte einsetzen. www.eine-zukunft-fuer-kinder.org Informationen zur 1. Childrens Charity Gala: Informationen sowie Tickets unter: https://fluegel-fuer-die-zukunft.de/ Bildunterschrift Tickets für die 1. Childrens Charity Gala namens „Flügel für die Zukunft“ am 17. November zugunsten von Kinderprojekten und dem Zoo Osnabrück mit Unterstützung des Autohauses BERESA gibt es ab sofort im Ticketverkauf der NOZ (v.l.n.r.: Heike Drogies, Projektleiterin Childrens Charity Gala, Axel Voss, Geschäftsführer team4media, Prof. Dr. Karl Ernst von Mühlendahl, John McGurk, 1. Vorsitzender Stiftung „Eine Zukunft für Kinder“, Andreas Busemann, Zoogeschäftsführer, und Christoph Stolle, Autohaus BERESA). Bildquelle: Zoo Osnabrück (Lisa Josef), zur freien Verwendung im Rahmen der Berichterstattung Über den Zoo Osnabrück Der Zoo Osnabrück wurde 1935 als Arbeitsgemeinschaft Heimattiergarten von Osnabrücker Bürgern gegründet und bereits 1936 als Heimattiergarten eröffnet. Während des Zweiten Weltkriegs wurde der Heimattiergarten größtenteils zerstört, doch anschließend verfolgten die Osnabrücker weiterhin ihr Ziel, für die Stadt einen Zoo zu schaffen. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sich der Heimattiergarten zum Tiergarten und schließlich zum zoologischen Garten. Heute beherbergt der Zoo auf 23,5 Hektar über 2.656 Tiere aus 298 Arten. Neueste Erlebniswelten sind der Unterirdische Zoo (2009), die afrikanische Erlebniswelt „Takamanda“ (2010), die nordische Tierwelt „Kajanaland“ (2011) und der Affentempel „Angkor Wat“ (2012). 2014 wurde der Tigertempelgarten im Bereich „Angkor Wat“ eröffnet. Als dritter Bestandteil wurde im Herbst 2017 der „Orang-Utan Dschungeltempel“ in diesem Bereich fertig gestellt. Im Oktober 2019 neu hinzugekommen ist die nordamerikanische Tierwelt „Manitoba“ mit u.a. Hudson-Bay-Wölfen, Schwarzbären, Waldbisons, Stinktieren und Kanadischen Bibern. 2017 besuchten den Zoo Osnabrück 1.020.000 Besucher.