Das gab es noch nie! Ralf Schmitz übernimmt den Sender und macht SAT.1 zu Schmitz.1. Zum Start seiner ersten neuen Show "Paar Wars" am Freitag, 3. September 2021, erscheint das OnAir-Dauerlogo zum ersten Mal in der Sendergeschichte unter anderem Namen. Darüber hinaus wird die Aktion im Rahmen einer groß angelegten 360°-Kampagne mit verschiedenen Trailer- und Anzeigen-Motiven im TV, digital und auf allen Social-Kanälen sowie off Air begleitet.SAT.1-Senderchef Daniel Rosemann: "Die 'Paar Wars'-Kampagne ist außergewöhnlich, überraschend und ein absolutes Highlight, das in die Umbenennung von SAT.1 für einen ganzen Tag in Schmitz.1 gipfelt. Es hat noch nie ein Künstler den Sender-Namen gekapert. Ralf Schmitz ist für mich der Inbegriff der Impro-Comedy und sein feiner Witz spiegelt sich in jedem Element wider."Elemente der 360°-KampagneRalf Schmitz auf allen Kanälen: Neben verschiedenen Trailer-Motiven, diversen Werbetrennern, Animated Inserts, Digital-Elementen, Social-Clips und Online-Bannern bewirbt SAT.1 "Paar Wars" in Printanzeigen, auf bundesweiten Plakatflächen mit drei verschiedenen Motiven und Riesenpostern an zehn Standorten (erstmals komplett PVC-frei und zu 50 Prozent aus Altkunststoff und Plastikmüll). Darüber hinaus werden digitale Werbeflächen, z.B. an Bahnhöfen oder in Malls, bespielt sowie Radiospots und Spotify Ads eingesetzt. Verantwortlich für die Kampagne ist das SAT.1-Marketing. Die Kreation erfolgte über Seven.One Creation, die Inhouse-Agentur der Seven.One Entertainment Group.Das ist "Paar Wars"In der ersten neuen SAT.1-Show von Ralf Schmitz "Paar Wars" ist die perfekte Beziehung bis zu 100.000 Euro wert. Denn nicht Köpfchen oder Kraft, sondern allein das Kennen der besseren Hälfte und das Zusammenspiel als Paar entscheiden über Sieg oder Niederlage. In jeder Show stellen sich drei ganz unterschiedliche Paare in acht Prüfungen dem Beziehungstest von Ralf Schmitz. Nur die zwei Duos, die sich ganz genau kennen, am besten harmonieren und das meiste Geld für ihren Jackpot einsammeln, kommen ins Finale. Und nur das Siegerpaar darf um bis zu 100.000 Euro glücklicher nach Hause gehen. Produziert wird "Paar Wars" von der Deutschen ProduktionsUnion derzeit in Köln.Hashtag zur Show: #PaarWarsDer Freitag am 3. September 2021 in SAT.1 und auf Joyn:20:15 Uhr: "Paar Wars" mit Ralf Schmitz23:05 Uhr: "Let the music play - das Hit Quiz" mit Amiaz Habtu00:00 Uhr: "Let the music play - das Hit Quiz" mit Amiaz Habtu. PM:2021


Das ZDF trauert um die Schauspielerin Heide Keller, die am Freitag, 27. August 2021, im Alter von 81 Jahren gestorben ist."Heide Keller hat Fernsehgeschichte geschrieben. In der Rolle der Chefhostess Beatrice war sie 38 Jahre lang der gute Geist an Bord des 'Traumschiffs' – ein Rekord. So lange verkörperte noch keine Schauspielerin eine vergleichbare Serienrolle. Dabei schrieb sie selbst auch am Drehbuch mit, entwickelte ihre Figur weiter und machte sie zu einer deutschen Kultfigur. Sie wird uns sehr fehlen", so Heike Hempel, Stellvertretende ZDF-Programmdirektorin und Leiterin der ZDF-Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie II.Heide Keller spielte die Chefhostess Beatrice ab Folge eins im Jahr 1981 und prägte damit auf besondere Art die ZDF-Erfolgsserie "Das Traumschiff". Mit ihrer wunderbaren Ausstrahlung und ihrer herzlichen Art schenkte sie dem Publikum glanzvolle Fernsehabende und bereicherte die Kolleginnen und Kollegen hinter der Kamera, die mit ihr arbeiteten.Heide Keller, am 15. Oktober 1939 in Düsseldorf geboren, spielte nach abgeschlossener Schauspielausbildung auf verschiedenen deutschen Theaterbühnen, ehe sie ihren Platz im Fernsehen und damit auch im ZDF fand. Ihren letzten Auftritt auf dem "Traumschiff" hatte sie 2018 in der 80. Folge des Traumschiffs "Los Angeles". Aus Anlass ihres Todes sendet das ZDF heute um 0.25 Uhr eine Wiederholung dieser Folge. Im Anschluss um 1.55 Uhr gibt die Doku "Das Traumschiff – Spezial" Einblicke in die Dreharbeiten und schaut hinter die Kulissen. Am Samstag, 4. September 2021, 13.35 Uhr, ist die Folge "Chile" im ZDF zu sehen. In der ZDFmediathek stehen neben der letzten "Traumschiff"-Folge mit Heide Keller auch die allererste Folge "Karibik" sowie "Chile"Das Traumschiff" in der ZDFmediathek: Das Traumschiff - ZDFmediathek "Das Traumschiff – Karibik" in der ZDFmediathek: Karibik - ZDFmediathek "Das Traumschiff – Los Angeles" in der ZDFmediathek: Das Traumschiff: Los Angeles - ZDFmediathek PM: ZDF 2021


Auch nach dem Liebes-Aus mit Model Nathalie Volk, 24, fühlt sich der Hamburger Unternehmer Frank Otto, 64, ihr noch nah. "Ich stalke sie nicht. Aber ich kriege schon mit, was sie postet", sagt er im GALA-Interview (Heft 36/2021, ab heute im Handel). Außerdem halte er mit ihr Kontakt, um weiterhin ihre Kunst zu fördern. Nathalie Volk hatte sich Ende 2020 nach fünf Jahren Beziehung von Frank Otto getrennt; sie lebt heute mit einem Ex-"Hells Angel" in der Türkei. Über den Trennungsschmerz habe ihm seine Familie hinweggeholfen, so Frank Otto weiter: "Es war Ende November, die Weihnachtszeit kam, und alle Kinder waren da. Das war eine heilsame Kombination." Derzeit führe er keine feste Beziehung. Als Single könne er sich nun "in gewisser Weise" gehen lassen: "Es gibt keine Erwartungen, ich muss keine Launen aushalten und brauche mich nicht zu verstellen. Und ich kann Frauen mit ganz anderen Augen sehen, finde an jeder andere Dinge attraktiv." PM: GALA 2021


Tagsüber auf dem E-Bike touren, abends gemütlich in den Camper steigen - die beiden beliebtesten Freizeittrends 2021 sind eine Traumkombi für aktiven Urlaubsgenuss mit allem Komfort. Das neue Magazin "Camp & Bike", erstes Spezialheft für Camping- und E-Bike-Fans, versorgt Naturliebhaber und Urlauber jetzt mit Tourentipps, Tests zu passenden Zwei- und Vierrädern sowie Zubehörservice im Doppelpack.Gleich zwei renommierte Special-Interest-Verlage bringen die neue Publikation gemeinsam am 27. August 2021 an den Kiosk: der DoldeMedien Verlag mit 32 Jahren Expertise rund ums Wohnmobil sowie BVA BikeMedia als Spezialist rund ums Fahrrad."Die beiden Zielgruppen ergänzen sich ebenso wunderbar wie die Synergien unserer Verlage bei diesen Themenfeldern", sagt Christine Felsinger, die als Verlagsleiterin bei DoldeMedien die Kooperation initiierte. "Wir freuen uns sehr über die gelungene Partner-Produktion mit BikeMedia, in der beide Fachredaktionen ihre Stärken ausspielen können. Fast alle Camper haben ein E-Bike an Bord für Ausflugsspaß und unkomplizierte Mobilität unterwegs. Tagsüber locken Touren und Shopping-Abstecher, abends schläft man im eigenen Bett, und am nächsten Morgen geht's weiter." Hartmut Ulrich, Geschäftsführer von BVA BikeMedia, ergänzt: „Als Fachverlag rund ums Fahrrad hatten wir längst erkannt, wie gut die Themen Camping und E-Bike zusammengehen. Da wir die entsprechende Expertise nicht im eigenen Haus haben, ist die Kooperation mit DoldeMedien ein Glücksfall – und ein Musterbeispiel für die Kraft kooperativer Vernetzung“."Camp & Bike" klärt alle Fragen rund um Anschaffung, Bedienung und Funktionstüchtigkeit von Wohnmobil und E-Bike:Welche Wohnmobile eignen sich als Base-Camp für Radtouren?Welche E-Bikes passen zu Wohnmobil und Wohnwagen?Service: Sicherer Transport und DiebstahlschutzTests und Tipps: Das beste ZubehörEin Themenschwerpunkt ist die autarke Stromversorgung an Bord - für grenzenlosen Fahrspaß durch erholsame Landschaften, die im Special vorgestellt werden. Erlebnistouren mit Start und Ziel an schön gelegenen Camping- und Stellplätzen runden "Camp & Bike" ab, das im XL-Magazinformat das Beste aus zwei Welten vereint.Umfang: 124 Seiten, Preis: 8,90 EUR Quelle: PM: 2021


Als Hommage an den am Dienstag verstorbenen legendären Schlagzeuger Charlie Watts zeigt ARTE am morgigen Freitag, 27. August 2021 das einmalige Konzert der Rolling Stones im Fonda Theatre anlässlich der Wiederveröffentlichung des Albums Sticky Fingers im Jahr 2015 sowie Brett Morgans Dokumentarfilm "The Rolling Stones - Crossfire Hurricane". Der Film entstand 2012 anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Rockband.Für die Rolling Stones markierte "Sticky Fingers" 1971 den Beginn einer neuen Freiheit, denn es war das erste Album, das sie unter ihrem eigenen Plattenlabel veröffentlichten. Kurz zuvor war ihr Vertrag mit Decca Records ausgelaufen. Anstatt sich bei einem anderen Label zu verpflichten, gründeten sie ihr eigenes: "Rolling Stones Records". Nun gab es keine Vorschriften mehr. Bei "Sticky Fingers" ließ die Band sich nichts verbieten - weder das provokante Plattencover, das Pop-Art-Ikone Andy Warhol entwarf, noch die expliziten Songtexte über Sex und Drogen.Das Programm im Überblick:Freitag, 27. August 2021, 21.45 UhrOnline auf arte.tv vom 27. August bis 26. Oktober 2021The Rolling Stones: Crossfire HurricaneDokumentarfilm von Brett Morgan, BR, Milkwood Films, USA 2012, 60 Min.--Freitag, 27. August 2021 um 23.35 Uhrbereits online auf arte.tv bis 1. Oktober 2021The Rolling Stones: Sticky Fingers - Live at the Fonda TheatreKonzert, Regie: Paul Dugdale, Produktion: Eagle Rock Entertainment, USA 2015, 87 Min.Die Sendungen "Classic Albums: Tears for Fears - Songs From The Big Chair", "Jeanne Added - Both Sides", "GUTS & Matt Gresham - Reeperbahn Festival 2018" und "Stadt Land Kunst" entfallen. Quelle:PM: 2021


Die Schlager- und Volksmusiksängerin Francine Jordi (44) möchte sich „mal wieder richtig verknallen“. „Ich bin im Moment auf Standby. Ich bin jederzeit bereit“, gesteht sie in einem Exklusiv-Interview der Musikzeitschrift „Meine Melodie“ (09/2021; EVT: 19. August). Die Sängerin sucht allerdings keine bloße Affäre. „Das ist mir zu viel Stress“, sagt Jordi. „Entweder ich werde mich verlieben – ansonsten ist es ganz okay, mal alleine zu sein.“ Im Übrigen betont sie, dass der Mann bei ihr schon „den ersten Schritt“ machen müsse. „Ich bin total schüchtern. Ich kann super quasseln, aber sobald Gefühle im Spiel sind, bin ich scheu.“ Francine Jordi hat gerade ihr neues Album „Herzfarben – Mein Best of“ veröffentlicht. Darin schaut sie auf ihre bewegte Vergangenheit voller musikalischer Erfolge zurück. Aber in ihrem Privatleben musste die Sängerin auch harte Schicksalsschläge verkraften. Im Jahr 2017 war bei Jordi Krebs diagnostiziert worden. Mittlerweile hat sie die Krankheit zwar überwunden, aber als wirklich geheilt mag sie sich offenbar nicht betrachten. „Wenn man Krebs hatte, dann ist da irgendwie bei jeder Untersuchung ein mulmiges Gefühl. Das ist absolut menschlich“, sagt sie in bewegenden Worten und betont: „Die Diagnose Krebs begleitet mich ein Leben lang. Aber ich bin dankbar, wie gut es mir geht.“ In dieser grundsätzlich positiven Haltung zum Leben sei ihr Hund für sie ein Vorbild. „Der ist sowieso mein Sonnenschein“, sagt Jordi. „Der ist immer im Hier und Jetzt. Dem ist es völlig egal, was drei Minuten vorher war oder was morgen kommt. Der genießt nur den Moment und nimmt ihn an, wie er ist.“Quelle:PM:2021


Ein schmerzhafter Tag erwartet Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel, 60, am 24. August - auch wenn sie ihn herbeigesehnt hat: In Berlin beginnt endlich der Prozess gegen jenen Raser, der im März 2019 ihren 26-jährigen Sohn Charly Bagusat beim Überqueren einer Straße erfasste. Sieben Tage später erlag Charly seinen Verletzungen. In einem berührenden GALA-Interview (Heft 34/2021, ab morgen im Handel) spricht Stephanie von Pfuel jetzt erstmals ausführlich über ihren schier unerträglichen Verlust. "Besonders schlimm sind jedes Jahr der Unfalltag, der Todestag, der Geburtstag und Weihnachten", sagt Stephanie von Pfuel. "Charlys Verlust fühlt sich an, als hätte man mir ein Körperteil amputiert. Ich lerne gerade, mit einem Arm oder Bein zu leben, das geht. Aber ich leide unter grauenvollen Phantomschmerzen." Sie hoffe, dass der Angeklagte "jeden Abend mit dem Gedanken einschläft, dass er jemanden umgebracht hat. Er hat mir das Liebste genommen, was man einem Menschen nehmen kann: sein Kind." Gemeinsam mit ihrer Tochter Sophie, 31, wird Stephanie von Pfuel im Gerichtssaal sein. "Ich habe große Angst vor dem Prozess, werde aber trotzdem teilnehmen. Weil ich dem Menschen, der mein Kind getötet hat, ins Gesicht schauen möchte. Ich wünsche mir, dass er eine gerechte Strafe bekommt. Schlimm wäre für mich, wenn er mit einer Bewährungsstrafe davonkommen würde." Quelle: GALA 2021


Sie waren ein Herz und eine Seele - zwei Jahre nach dem Tod seiner Mutter Hannelore Elsner ist ihr Sohn Dominik nun wieder in die ehemals gemeinsame Wohnung gezogen. "Es ist teilweise sehr schön und teilweise sehr belastend", sagt der 40-Jährige, der als Fotograf arbeitet, im GALA-Interview (Heft 33/2021, ab morgen im Handel). "Ich sehe meine Mutter sehr viel in der Wohnung. Und denke auch, dass sie immer noch da ist." Ihre Möbel werde er nie verkaufen: "Sie vermitteln mir ein Gefühl von Heimat." Von ihrer umfangreichen Garderobe trennt er sich allerdings gerade. Die rund 1400 Stücke werden von einem Münchner Auktionshaus angeboten, etwa 800 sind bereits verkauft. Als die Kleider abgeholt wurden, habe er sich schlecht gefühlt, so Dominik Elstner: "Es war hart, ein sehr emotionaler Akt. Ich kann mich schlecht von Dingen trennen - und natürlich sehe ich meine Mutter auch noch in ihren Kleidern vor mir. Ich habe einen Teil verschenkt, aber ich kann die anderen nicht alle behalten. Sie würden ja vergammeln, wenn sie nicht getragen werden." Hannelore Elsner starb im April 2019 mit 76 Jahren an einer Krebserkrankung. Sie hatte ihren Sohn allein großgezogen. Dominiks Vater ist der Filmregisseur Dieter Wedel.                QUELLE: PM: GALA 2021


Ostseelauschen - Geschichten von der Ostsee Schleswig-Holstein: Neuer Podcast und neue Video-Geschichten von Küstenbewohnern ab sofort jeden Monat abrufbar unter www.ostseelauschen.de Ostseelauschen - Geschichten von der Ostsee Schleswig-Holstein Neuer Podcast und neue Video-Geschichten von Küstenbewohnern ab sofort jeden Monat abrufbar unter www.ostseelauschen.de Von Von zu Hause aus vom Meer träumen, den Ostsee-Urlaub im Blick und schöne Erinnerungen vorm geistigen Auge - dieses Gefühl bringt ab sofort eine neue Video- und Podcastreihe der Ostsee Schleswig-Holstein in die heimischen Wohnzimmer. Unter dem Motto "Ostseelauschen" erzählen Küstenköpfe aus der Region zwischen Glücksburg und Travemünde sowie aus der Holsteinischen Schweiz über sich, ihr Lebensgefühl und ihre Passion. Jeden Monat berichtet eine neue Person aus einem anderen Ort von seinem Lieblingsthema, manchmal auch auf eher ungewöhnliche Weise: So steht beispielsweise gleich zum Start im Januar die Stand-up-Paddlerin Tanja Miranda, bei Instagram auch als "Fördekeks" bekannt, auf dem Brett und teilt ihre Faszination für diese Sportart gerade im Winter. Dabei nimmt sie die Daheimgebliebenen im Video mit auf eine Tour auf der Ostsee vor Eckernförde. Dank der 360 Grad Aufnahmen vom Board aus fühlt es sich für die Zuschauerinnen und Zuschauer fast so an, als wären sie live dabei. So erleben sie die Erfahrung schon "virtuell", bevor es dann im nächsten Urlaub selbst aufs Brett geht. Ergänzt werden die Videos von einem neuen Podcast. Hier berichtet Tanja über Ihre Emotionen, Ihre SUP-Leidenschaft vor allem bei kühleren Temperaturen und gibt Tipps für das Erlenen und die richtige Kleidung. Weitere Videos, Audiofolgen und Aufnahmen von unterschiedlichen Küstenköpfen erscheinen Monat für Monat neu. Mit dabei ist zum Beispiel ein Experte für Seebrücken oder ein Fischsommelier. Die Filme und Podcastfolgen können unter www.ostseelauschen.de und in den Social Media Kanälen des Ostsee-Holstein Tourismus e. V. nach und nach angeschaut werden. (@ostseesh). "Wir wollen unseren Gästen das ganze kommende Jahr über die Ostsee Schleswig-Holstein, unsere Heimat, nach Hause bringen und ihnen eine kleine Auszeit am Meer ermöglichen - egal, wo sie gerade sind, sei es auf dem Weg zur Arbeit, in der Freizeit oder auf dem Sofa", sagt Katja Lauritzen, Geschäftsführerin des verantwortlichen Ostsee-Holstein-Tourismus e. V. "Dafür haben wir viele tolle Protagonisten gefunden, die für unsere Region stehen, etwas Spannendes zu berichten haben und zeigen, wer hier wohnt und wie wir hier leben. Diese nehmen unsere Zuschauerinnen und Zuschauer bzw. Zuhörerinnen und Zuhörer jeden Monat erneut mit auf eine gedankliche Reise." Dafür stehen je nach Jahreszeit verschiedene Personen im Fokus. Sie teilen ihre Geheimtipps, machen typische Themen verständlich oder berichten von den schönsten Regionen an der Ostsee Schleswig-Holstein und der Holsteinischen Schweiz. Damit die Geschichten nicht nur Follower in den sozialen Medien und bei YouTube erreichen, sind die Folgen auch als Podcast in allen bekannten Portalen erhältlich. Darüber hinaus können Fans kleine Ausschnitte auf Instagram in den Stories und bei IGTV sehen sowie auch die ganzen Geschichten.      Quelle:PM: 2021


Kennengelernt haben sich die beiden schon vor Jahren im beruflichen Umfeld, aber gefunkt hat es erst vor einigen Wochen: FDP-Spitzenpolitikerin Katja Suding, 45, ist frisch verliebt in den Hamburger Anwalt Stefan Mucha, 59, wie GALA (Heft 30/2021, ab morgen im Handel) aus ihrem Umfeld erfährt. Aus einer zwölfjährigen Ehe hat sie zwei Söhne; zuletzt war sie mehrere Jahre mit Ex-Tennisprofi Udo Riglewski liiert. Nach ihrer Ankündigung, im Herbst aus der Politik auszusteigen, orientiert sich Katja Suding nun rundum neu: Neben der neuen Liebe macht sie gerade den Motorrad-Führerschein. Diese Meldung ist mit Quelle:PM:GALA 2021


KOSTENLOS OHNE ABO UND JETZT AUCH MIT DIREKTEN NEWS AUS DEN PRINT BEREICHEN DAS IST WWW.OSNAPICTURE.COM DAS OSNABRÜCKER ONLINE MAGAZIN - MADE IN OSNABRÜCK -


Mit "KREOmi", einem Sprössling des mehrfach ausgezeichneten Kundenmagazins "KREO", spricht der BioMarkt Verbund ab sofort auch junge Leser*innen an. Das erste Bio-Magazin für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren greift, wie das erfolgreiche Heft für Erwachsene auch, viermal jährlich interessante Themen rund um die Ernährung, den Ökolandbau und nachhaltiges Handeln auf. Nur eben altersgerecht. Als Mitmach-Magazin, das alle Sinne anspricht, soll es spielerisch Wissen und Werte vermitteln sowie die Neugier wecken, das eigene Umfeld bewusst wahrzunehmen. "KREOmi" ist ab heute kostenlos in allen BioMärkten in Deutschland und Österreich verfügbar. "Die drängenden Umweltthemen unserer Zeit beschäftigen zunehmend auch die Jüngsten unserer Gesellschaft", weiß Lukas Nossol, Leitung Kommunikation im BioMarkt Verbund und selbst zweifacher Vater. "Wir sollten ihre Fragen ernst nehmen und die richtigen Antworten darauf geben, warum es wichtig ist, Bienen zu retten oder zu wissen, woher der Obstsalat kommt. Welche große Rolle Regenwürmer spielen oder, dass es viel zu schade ist, Joghurt wegzuwerfen. Mit "KREOmi" geben wir Kindern nicht nur spannende Einblicke vom Teller bis zum Feld und zur Wiese. Wir vermitteln auch pädagogisch nachhaltiges Wissen und Werte, für die wir als BioMarkt Verbund mit einem tiefgreifenden ökologischen Bewusstsein einstehen", so Nossol weiter. Dabei soll das erste Bio-Kindermagazin alles andere als ein belehrendes Heft sein: Spaß und Erlebnisse stehen im Vordergrund. Bildstarke Geschichten sprechen möglichst viele Sinne der jungen Leser*innen an. Begleitet von Maskottchen "Enrico", einem quirligen Kohlrabi aus Ökozüchtung, regen sie dazu an, nach draußen zu gehen, etwas zu erspüren, zu beobachten, zu hören. Kinder können sich nicht nur den herausfordernden Quizfragen stellen, sondern auch Wimmelbilder ergründen und Illustrationen ausmalen. "KREOmi" verbindet interessantes Wissen zu Lebensmitteln und Landwirtschaft mit der Freude an natürlichen Schätzen, für deren Erhalt sich Bio-Erzeuger*innen und Öko-Züchter*innen besonders stark machen. Für die Gestaltung des 24-seitigen Kindermagazins holte sich der BioMarkt Verbund die renommierte Agentur Territory aus Hamburg ins Boot. Wie das Kundenmagazin "KREO" erscheint die Kinderausgabe viermal jährlich und liegt mit einer Gesamtauflage von 190.000 Exemplaren ab dem 22. Juli in allen BioMärkten in Deutschland und Österreich kostenlos zum Mitnehmen bereit. Übrigens: Der Name des Kindermagazins "KREOmi" greift in Anlehnung an das Erwachsenenmagazin ebenfalls die berühmte Plansprache Esperanto ("KREO" als Schöpfung) auf. Auf der letzten Seite des Magazins finden junge Leser*innen, Schlaufüchse und Sprachbegeisterte in jeder Ausgabe ein neues Sprichwort. Über den BioMarkt Verbund Der BioMarkt Verbund ist ein Zusammenschluss von rund 500 selbstständigen BioMärkten und Denns BioMärkten aus Deutschland und Österreich unter der gemeinsamen Dachmarke "BioMarkt". Ziel des 2020 gegründeten Verbundes ist es, die BioMärkte zukunftsfähig auszurichten und dabei ihre Individualität und Vielfalt zu bewahren. Als Weiterentwicklung der von dennree 2008 gegründeten BioMarkt Verbundgruppe knüpft der BioMarkt Verbund an langjährig gewachsene Partnerschaften an. Ein zusammengehöriger Außenauftritt eint die Verbundmitglieder ebenso wie ein gemeinsames Grundsortiment, das viele Gestaltungsmöglichkeiten für individuelle sowie regionale Schwerpunkte bietet. Der BioMarkt Verbund wird demokratisch organisiert und trägt damit der Vielfalt innerhalb der Gemeinschaft Rechnung. Ein fünfköpfiger, gewählter Vertriebsausschuss entscheidet die wesentlichen Entwicklungen und Fragestellungen des Naturkostfachhandels im Verbundsystem. Die Mitglieder des BioMarkt Verbundes engagieren sich zudem im gemeinnützigen Verein "Interessengemeinschaft BioMarkt e.V." - kurz IGBM. Der Verein vertritt die Interessen des Naturkostfachhandels gegenüber der Politik und ermöglicht ein gemeinsames Engagement für die Weiterentwicklung der Ökozüchtung und dem Ökolandbau. www.biomarkt.de                                                        Quelle: PM: 2021


Die Hamburger Content-Marketing-Agentur Content Fleet verantwortet ab sofort auch die Printversion des SATURN Magazins TURN ON. Die erste Ausgabe liegt ab dem 31. Januar kostenlos in allen SATURN Märkten in Deutschland aus und ist zudem als E-Paper erhältlich. Michael Dunker, geschäftsführender Gesellschafter von Content Fleet: "Wir freuen uns sehr, dass wir nun die beiden Welten Online und Print zusammenführen können. Für den Leser bedeutet das noch mehr Nutz- und Mehrwert als bisher." Das Content-Fleet-Team produziert seit Jahren erfolgreich den Auftritt turn-on.de Jeder Artikel im TURN ON Magazin - von der Titelstory bis zur kurzen Meldung - erzählt eine eigene Geschichte, journalistisch aufbereitet und in der typischen Bild- und Textsprache von TURN ON. Content Fleet setzt zudem auf die Expertise der ehemaligen Macher der "Computer Bild" um Michael Dunker. Der Vollblutjournalist bekräftigt: "Nutzwert und Mehrwert stehen ganz oben auf der Agenda. Wir führen die Leser durch den Produktdschungel, helfen bei Kaufentscheidungen. Wir setzen aber auch auf Tipps und Tricks, damit die Menschen noch mehr aus den Produkten herausholen können, die sie bereits gekauft haben." Ganz wichtig ist die Vernetzung der beiden Welten. Spannende Storys aus dem Magazin erzählt Content Fleet mit Videos und aufwendigen Kaufberatungen online weiter. Benjamin Bockholdt, Chefredakteur aller TURN ON Kanäle: "In Kombination mit unseren Social-Media-Kampagnen und dem starken YouTube-Kanal erreichen wir mit der neuen Ausrichtung die Kunden von SATURN auf allen Kanälen, auf denen sie zu Hause sind." Informativ, leicht verständlich und mit ganz viel Nutzwert Das Printmagazin TURN ON bietet alle zwei Monate auf 60 Seiten Infotainment zu den Bereichen Technik, Games, Filme und Serien, Musik sowie Smart Home. TURN ON präsentiert leicht konsumierbaren, informativen Content mit viel Nutzwert. TURN ON ist persönlich und authentisch, die erste Ausgabe nach dem Relaunch steckt voller spannender Storys: Wir haben im lärmigen Hamburger Alltag Noise-Cancelling-Kopfhörer ausprobiert, dazu gibt es die ultimative Kopfhörer-Kaufentscheidung. Außerdem: jede Menge spannende Infos, News, Tipps und Tricks. TURN ON Chefredakteur Benjamin Bockholdt: "Mit dem neuen TURN ON Printmagazin möchten wir alltagsnah sein und den Lesern eine echte Hilfe bieten. Mich freut besonders, dass wir die gedruckten Geschichten und die Online-Inhalte nun noch stärker verzahnen können. Die Printausgabe konzentriert sich auf das Wesentliche, auf der Webseite vertiefen wir Aspekte und geben in Videos zusätzliche Einblicke." Content Fleet verantwortet bereits seit 2014 das Content-Portal turn-on.de und die dazugehörigen Social-Media-Kanäle. Seit 2017 betreibt die Agentur auch den YouTube-Kanal von TURN ON. Über Content Fleet: Die 2010 in Hamburg gegründete Content Fleet GmbH gehört zu den erfolgreichsten digitalen Content-Marketing-Agenturen in Deutschland. Mit mehr als 140 festangestellten Mitarbeitern, davon 100 Content-Experten und Journalisten, deckt Content Fleet die komplette Wertschöpfungskette ab - von Konzeption, Portalentwicklung und Content-Kreation bis zu Content-Distribution und Performance-Monitoring. Zum Kundenstamm gehören Unternehmen aus verschiedensten Branchen, Agenturen und Publisher. Seit 2015 ist Content Fleet Teil der Ströer SE & Co. KGaA und profitiert vom reichhaltigen Netzwerk der Ströer Gruppe.                                                                        Quelle:PM:2021


Platz 1: "Das Jahresbankett der Totengräber" von Mathias Enard / Zwei Bücher auf Platz 2: "Sonia meldet sich" von Lavinia Braniste sowie "Das Land der Anderen" von Leïla Slimani Auf Platz 1 der SWR Bestenliste für Juli und August 2021 steht der Roman "Das Jahresbankett der Totengräber" des in Frankreich geborenen und in Barcelona lebenden Schriftstellers Mathias Enard. Die SWR Bestenliste empfiehlt seit mehr als 40 Jahren jeden Monat zehn lesenswerte Bücher. Nicht die Verkaufszahlen bestimmen dabei die Reihenfolge, sondern eine unabhängige Jury aus 30 namhaften Literaturkritiker*innen. Diese wählen jeweils vier Neuerscheinungen aus, denen sie möglichst viele Leser*innen wünschen. Platz 2 der SWR Bestenliste Juli und August teilen sich mit gleicher Punktezahl die Romane "Sonia meldet sich" von Lavinia Braniste sowie "Das Land der Anderen" von Leïla Slimani.                                                                                                                        Quelle:PM: 2021


Neue Camping-Broschüre der Ostsee Schleswig-Holstein: Übersicht über die beliebtesten Plätze der Region, Ausstattung und Freizeit-Tipps / Ab sofort als Download und als Print bestellbar Neue Camping-Broschüre der Ostsee Schleswig-Holstein Übersicht über die beliebtesten Plätze der Region, Ausstattung und Freizeit-Tipps / Ab sofort als Download und als Print bestellbar Scharbeutz, 21. Januar 2021 – „Willkommen an deiner Campingküste“ heißt es in der neuen Broschüre des Ostsee-Holstein Tourismus e. V. Ab sofort bietet sie auf 68 Seiten eine bunte Übersicht über die Camping- und Wohnmobilstellplätze der Region zwischen Glücksburg und Travemünde sowie in der Holsteinischen Schweiz. Die Neuauflage erscheint erstmals nicht als Flyer, sondern als handliche Broschüre mit mehr Raum für die einzelnen Plätze, aber auch für die einzelne Teilregion und ihre Freizeitmöglichkeiten. So werden verschiedene Campingplätze ausführlicher dargestellt, andere erscheinen in einer übersichtlichen Auflistung inklusive Ausstattung und Kontaktdaten. Zur besseren Orientierung ist die Broschüre nach Regionen sortiert. Wer sich schon einmal auf die Camping-Saison einstimmen möchte, geht gleich auf den ersten Seiten „mit“ auf eine Wohnmobiltour durch die Region oder träumt sich anhand der Bilder ans Meer. Die neue Camping-Broschüre ist ab sofort beim Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. unter www.ostseemagazin.sh als Download erhältlich oder kann als Printversion bestellt werden. Mehr Informationen zum Thema gibt es unter www.campingküste.de. Egal in welchem Forum und in welcher Auswertung: Die Top-Campingplätze Deutschlands liegen an der Ostsee Schleswig-Holstein. Mit dem Wulfener Hals auf Fehmarn stellt die Region beispielsweise laut ADAC den beliebtesten Campingplatz 2020, mit zwei weiteren unter den Top-Acht: Rosenfelder Strand in Grube, nahe des Ostseeortes Dahme, auf Platz sechs und Camping Miramar, ebenfalls auf Fehmarn, auf dem achten Rang. Auch gemäß des Portals www.camping.info liegt die Region vorne auf: Hier kommt beispielsweise der Rosenfelder Strand deutschlandweit auf Platz zwei und sogar europaweit auf den dritten Rang. Diese und circa 80 weitere Campingplätze listet die neue Broschüre insgesamt auf, dazu über 50 Wohnmobilstellplätze der Region. Wem das nicht luxuriös genug ist, erhält bei einigen Anbietern Inspiration zum Thema Glamping-Urlaub, beispielsweise in Safarizelten oder in Strandhäusern, andere haben Mobilheime im Programm. Darüber hinaus stellt das Heft jede Region kurz vor: So starten Leserinnen und Leser mit einer kleinen Lage-Karte in den einzelnen Abschnitt, einem Bild zur Einstimmung und einem Tipp. Danach folgen die ausgewählten Plätze in detaillierter Darstellung sowie Informationen zu den Orten, bevor eine komplette, einfache Auflistung aller Plätze dieser Umgebung folgt. Abwechslung bringen Vorschläge zu Unternehmungen wie Stand-Up Paddeln oder Radfahren. Wer nur einfach eine Auflistung sucht, blättert gleich ans Ende. Hier werden alle Plätze noch einmal in einer großen Tabelle dargestellt. Dabei erhalten Camper neben Adresse, Telefonnummer, Webseite und Mailadresse noch Infos über die Anzahl der Stellplätze, erfahren, ob er am Wasser liegt und über Strom, Frisch- und Abwasser verfügt, ob es Einzelwaschkabinen und Waschmaschinen gibt sowie Informationen zu Fahrradverleih, Lebensmittelgeschäft oder Kinderspielplatz. Darüber hinaus gibt die Liste Aufschluss über das Mitbringen von Hunden, Barrierefreiheit und WLAN. Dass Camping im Trend liegt, zeigen auch die Zahlen der Neuzulassungen von Wohnmobilen: Hier verzeichnete das Statistische Bundesamt (Destatis) beispielsweise bereits im Mai 2020 ein Plus von gut 29 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.                                                                                      QUELLE: PM: 2021