Acht Prominente und acht nichtprominente Kandidatinnen und Kandidaten lernen sich nackt im Paradies kennenAuftakt der sechsten Staffel am Montag, 15. November 2021, um 20:15 Uhr bei RTLZWEIDie hüllenlose Datingshow ist endlich bei RTLZWEI angekommen und nun ist bekannt, wer die Kandidatinnen und Kandidaten sind. Neben acht nichtprominenten begeben sich diese Promis auf die Suche nach der großen Liebe: Falko Ochsenknecht, Gisele Oppermann, Sasha Sasse, Giuliana Farfalla, Collins Egege, Anna Juliana Jaenner, Jay und Denny Heidrich.Wenn ab dem 15. November die "Adams" und "Evas" im Garten Eden ihre Traummänner und Traumfrauen suchen, ist Spaß und Vorfreude an der Tagesordnung garantiert. Falko Ochsenknecht, der den meisten als Ole aus der Daily Soap "Berlin - Tag & Nacht" bekannt ist, ist schon vor dem Start voller Euphorie über diesen neuen Lebensabschnitt: "Ich könnte mir vorstellen, dass das das Abenteuer meines Lebens sein wird. Ich will da ´ne Eva kennenlernen, die einfach zu mir passt und ich kann's ehrlich gesagt gar nicht abwarten.".Model und Ex-"GNTM"-Teilnehmerin Giuliana Farfalla blickt ihrem zukünftigen "Adam" ebenfalls voller Euphorie entgegen: "Der muss einfach einschlagen wie ´ne Bombe und muss mich erobern!" , so die 25-Jährige.Gisele Oppermann, die bei "Germany's Next Topmodel" eher für ihre Tränenausbrüche bekannt war, ist ebenfalls mehr als bereit, den Richtigen fürs Leben kennenzulernen.Der (aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr) längste Mr. Germany aller Zeiten, Sasha Sasse, sieht sich als Liebes-Guru und ist trotz seiner ruhigen Art ein wenig aufgeregt: "Das wird glaub' ich für alle sehr intensiv und sehr spannend, da freu ich mich richtig drauf!"Auch Schauspielerin und Ex-GZSZ-Star Anna Juliana Jaenner, Model Collins Egege, das Reality-Face Jay und Boxer Denny Heidrich sind bereit für die anderen nackten Teilnehmerinnen und Teilnehmer und nicht prominenten Singles, die mit ihnen in den Garten Eden ziehen werden.Wer findet seine Partnerin oder seinen Partner fürs Leben und wird am Ende das "Adam sucht Eva"-Paar 2021?Die sechste Staffel "Adam sucht Eva" startet am Montag, den 15. November 2021, um 20:15 Uhr bei RTLZWEI und im Preview auf RTL+. Die Datingshow ist nach der Ausstrahlung 7 Tage lang kostenlos auf RTL+ verfügbar. Produziert wird das Format von Warner Bros. International Television Production Deutschland.Über"Adam sucht Eva"Acht Prominente und acht nicht prominente Singles lernen sich unter der Sonne Griechenlands kennen und vielleicht sogar lieben. Das Besondere dabei: alle treffen sich so, wie Gott sie schuf - nackt. In diversen Spielen und Challenges lernen sich die Adams und Evas besser kennen, um am Ende im Garten Eden ihren Traumpartner oder ihre Traumpartnerin zu finden. Wer übersteht alle Entscheidungen in der Bucht der Erkenntnis und wird am Ende das "Adam sucht Eva"-Paar 2021? QUELLE:PM:2021


Die erfolgreiche ARD-Degeto-Reihe der Filmadaptionen von Bestsellerautorin Charlotte Link im Ersten wird fortgesetzt: "Charlotte Link - Die Suche" ist ein hochspannender und abgründiger Thriller mit Henny Reents und Lucas Gregorowicz in den Hauptrollen.In dem Zweiteiler "Charlotte Link - Die Suche" kehrt Scotland-Yard-Ermittlerin Kate Linville in ihre ostenglische Heimat zurück und gerät in eine rätselhafte Verbrechensserie. Die herbstliche Küstenregion und das menschenleere Hochmoor bieten die ideale Naturkulisse für einen abgründigen Psychothriller nach der gleichnamigen Bestsellervorlage von Charlotte Link. Henny Reents als Kate Linville und Lucas Gregorowicz als Chefinspektor Caleb Hale beeindrucken in den Rollen der Ermittlerfiguren, die auf unterschiedliche Weise nach verschwundenen Teenagerinnen und einem mutmaßlichen Killer suchen. Hintergründig angelegte Charaktere, mysteriöse Zusammenhänge und ein dramatischer Showdown zeichnen den spannungsgeladenen Psychothriller von Regisseur Till Franzen aus."Charlotte Link - Die Suche" ist eine Produktion der UFA Fiction im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Für die Redaktion verantwortlich sind Claudia Luzius und Christoph Pellander (ARD Degeto). Produzent ist Benjamin Benedict, Ausführende Produzenten sind Oliver Ossege und Matthias Adler (UFA Fiction). Die Drehbücher stammen von Benjamin Benedict unter Mitarbeit von Charlotte Link und der Bearbeitung von Till Franzen nach dem gleichnamigen Roman.Henny Reents und Lucas Gregorowicz geben am Donnerstag, 28. Oktober um 20:15 im ersten Teil von "Charlotte Link - Die Suche" die Hoffnung nicht auf, die verschwundene 14-jährige Hanna Caswell noch lebend zu finden. Der zweite Teil des hochspannenden Krimis ist dann am Samstag, 30. Oktober, um 20:15 Uhr im Ersten zu sehen. Beide Teile stehen bereits seit Montag, 25. Oktober, in der ARD Mediathek (www.ardmediathek.de) bereit.           Quelle: PM: 2021





Für die NDR Kultserie "Neues aus Büttenwarder" sind vier neue Folgen erfolgreich abgedreht worden. Zum ersten Mal wird über mehrere Episoden eine fortlaufende Geschichte erzählt: Bauer Adsche Tönnsen (Peter Heinrich Brix) soll von Brakelmanns Hof vertrieben werden, weil Bürgermeister Griem (Jürgen Uter) ganz andere Pläne mit dem Hof hat. Nach und nach begreift Adsche, dass sein Zuhause einem Truppenübungsplatz weichen soll. Adsche ist verzweifelt und sucht Hilfe bei den Mitgliedern seiner Familie. Doch Schwester Ylvie (Suzanne von Borsody) hat eigene Sorgen und Jürgen Seute (Dirk Martens) baut gerade ein neues Business auf. Fatalerweise ist Onkel Krischan (Hans Kahlert) bei einer Nacht und Nebelaktion verschwunden und schickt nur kryptische Nachrichten. Wer kann also Günther Griems eigennützige Pläne stoppen? Wie gut, dass parallel Bürgermeisterwahl ansteht und der amtierende Bürgermeister jetzt jede Stimme braucht. Wirt Shorty (Axel Olsson) und Stallknecht Kuno (Sven Walser) sind hin- und hergerissen, wen es zu unterstützen gilt. Die Folgen 95 bis 98 wurden bis zum 13. Juli in Granderheide und Grönwohld gedreht. Die Bücher schrieb "Büttenwarder"-Hausautor Norbert Eberlein. Regie bei der Serie führte zum ersten Mal Stephanie Stoecker ("Notruf Hafenkante"). Hinter der Kamera stand erneut Maximilian Lips, Produzent war wieder Valentin Holch (Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft). Die Redaktion hat Diana Schulte-Kellinghaus. Das NDR Fernsehen zeigt die neuen Episoden "Versuchung", "Ideenkralle", "Feuer frei" und "Kaolition" voraussichtlich im kommenden Weihnachtsprogramm.                                                                                              Quelle: PM: NDR 2021


Das Warten hat ein Ende! Am 13. Juli gibt es endlich wieder „frischen“ Stoff aus der Sachsenklinik. Um 20.15 Uhr heißt es „In aller Freundschaft, F. 932: Im Dienst des Feindes“. Im Anschluss folgt um 21.00 Uhr „In aller Freundschaft, F. 933: Herzschmerz unter Radar“. Beide Folgen sind eine Woche vorab bereits in der ARD Mediathek abrufbar. Während Reinigungskraft Esther Thaler (Martina Eitner-Acheampong) ihren persönlichen Kampf mit Unternehmensberater Henning Kleinschmidt (Tobias van Dieken) nicht nur im vom Personalabbau bedrohten Hotel, sondern auch in der Sachsenklinik ausficht, gerät Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) immer mehr unter Druck: In der Klinik hat er eine Finanzkrise verursacht, er muss zwei Jobs unter einen Hut bekommen und die Krankenkasse verweigert nach wie vor die Zahlung eines überlebenswichtigen Medikamentes für Baby Feli. Zudem versucht er die psychosomatisch bedingten Kopf- und Bauchschmerzen seines Ziehsohnes Hanno (Kasimir Brause) zu therapieren, doch zu Hause geraten die beiden immer wieder in Konflikt. Die neue Freundschaft zwischen Dr. Maria Weber (Annett Renneberg) und Dr. Ina Schulte (Isabell Gerschke) muss einer ersten Bewährungsprobe standhalten. Denn Maria bekommt zunehmend den Eindruck, dass Ina weiterhin an Dr. Kai Hoffmann (Julian Weigend), Marias Lebensgefährten und Inas Ex-Mann, interessiert sein könnte. Ina ahnt dies und tut alles, um Maria diesen Eindruck zu nehmen. Gelingt es Ina, Marias Ängste zu zerstreuen, und hat die Frauenfreundschaft eine Chance? Am 20. Juli kehrt die frühere Oberschwester Ingrid Rischke (Jutta Kammann) in die Sachsenklinik zurück. Eigentlich möchte sie Roland unter die Arme greifen, muss aber plötzlich um die eigene Gesundheit bangen. Die wöchentliche Serie „In aller Freundschaft“, immer dienstags um 21 Uhr im Ersten und eine Woche vorab in der ARD Mediathek, wird von der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH im Auftrag des MDR und der ARD DEGETO produziert. Sie ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD. Die Redaktion hat Franka Bauer, für die Redaktionsleitung ist Johanna Kraus verantwortlich, Produzent ist Seth Hollinderbäumer. Ausführende Produzentin ist Josepha Herbst.                                                                  Quelle: PM: 2021