Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Quakenbrück - Einbruch in Zimmereibetrieb Quakenbrück (ots) In der Nacht zu Mittwoch gelangten unbekannte Täter an der Badberger Straße / Nähe Steimelager Weg auf das Gelände einer Zimmerei. Sie brachen eine Tür auf, um in das Gebäude einzudringen, durchsuchten die Firmenräume und stahlen aus einem Büro Bargeld. Hinweise zu dem Einbruch, der sich zwischen 22 Uhr und 05.45 Uhr zugetragen haben dürfte.Hinweise an die Pol. Bersenbrück 05439 9690


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Bad Rothenfelde - Unbekannte stehlen Metallregal Bad Rothenfelde (ots) In der Nacht zum Mittwoch entwendeten unbekannte Täter aus einem Vorgarten einer Gärtnerei an der Münsterstraße ein schweres Metallregal für Kaminholz. Das Regal hat die Maße von 160 cm mal 70 cm. Die Diebe machten sich die Arbeit, das eingelagerte Kaminholz auszukippen und nahmen "nur" das Regal mit. Die örtliche Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen in der Münsterstraße direkt unter der Tel.: 05424 - 5326


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Osnabrück - Hoher Sachschaden nach Unfall - Verursacher flüchtet Osnabrück (ots) Auf dem Parkplatz von Coffee Perfect an der Winkelhausenstraße ereignete sich am Dienstagmorgen eine Unfallflucht. Der Fahrer eines schwarzen Skoda Octavia hatte sein Auto gegen 08 Uhr unmittelbar hinter dem Firmengebäude unbeschädigt abgestellt. In der Zeit bis 12 Uhr stieß der Fahrer eines blauen Fahrzeugs gegen den Pkw und verursachte einen Schaden von ca. 6000 Euro. Anschließend entfernte sich der oder die Unbekannte, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die  Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, unter 0541/327-2215 direkt zu melden.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Osnabrück - Überfall auf Spielhalle - Zeugen gesucht POL-OS: Osnabrück - Überfall auf Spielhalle - Zeugen gesucht. Wie bereits berichtet, versuchten zwei maskierte Täter am frühen Morgen des 10.07.2019 (Mittwoch) eine Spielhalle an der Ecke Bohmter Straße/Baumstraße zu überfallen. Das Duo betrat gegen 03.45 Uhr die Räumlichkeiten und forderte unter Vorhalt eines Messers die 45-jährige Angestellte zur Herausgabe des Kasseninhaltes auf. Plötzlich ließen die Täter jedoch von ihrem Vorhaben ab und sie flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Nun sucht die Polizei mit einem Foto nach einem Unbekannten, der möglicherweise als Zeuge in Betracht kommen könnte. Dieser Mann und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0541/327-3214 327-2115 bei der Polizei OS zu melden.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Bramsche - Verkaufswagen aufgebrochen Bramsche (ots) Unbekannte Täter brachen zwischen Mittwochmorgen und Donnerstagmorgen einen Verkaufswagen auf, der Am Markt stand. Aus dem Verkaufswagen wurden Wein und andere Alkoholika entwendet, außerdem mehrere Gläser zerstört. Hinweise zu dem Diebstahl bitte an die Polizei Bramsche, 05461 915300.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Osnabrück - Zeugen nach gefährlicher Körperverletzung gesucht Osnabrück (ots) In der Straße In der Dodesheide wurde am Sonntagabend ein 17-Jähriger von vier Jugendlichen angegriffen und verletzt. Der junge Mann befand sich zwischen 21.15 und 21.25 Uhr in Begleitung eines Freundes an der Bushaltestelle "Bassumer Straße", als er von einem etwa 16-Jährigen angesprochen, und von der Gruppe unvermittelt angegriffen wurde. Das Opfer wehrte sich, woraufhin einer der Täter den 17-Jährigen mit einem Messer bedrohte. Eine Autofahrerin, die mit einem silberfarbenen Kleinwagen unterwegs war, wurde auf das Geschehen aufmerksam. Sie bremste und rief den Beteiligten durch das geöffnete Fenster zu, dass sie die Polizei verständigt. Daraufhin entfernten sich die Unbekannten und die Frau setzte ihre Fahrt fort. Einer der Flüchtigen soll ca. 17 Jahre alt gewesen sein. Die anderen beiden Täter konnten nicht näher beschrieben werden. Die Osnabrücker Polizei bittet Zeugen, und insbesondere die Fahrerin des silberfarbenen Kleinwagens, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 0541/327-2115 entgegengenommen.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Fürstenau - Bei Gartenarbeiten Drogen gefunden POL-OS: Fürstenau - Bei Gartenarbeiten Drogen gefunden Bild-Infos Download Ein weiterer Medieninhalt Fürstenau (ots) Am Samstagmittag wurde der Bersenbrücker Polizei von einem Zeugen mitgeteilt, dass er bei Gartenarbeiten in der Straße An der Kemnade "merkwürdige Sachen" gefunden habe. Bei den "Sachen" handelte es sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei um mehrere Verpackungseinheiten Amphetamine und ca. 900 Tabletten Ecstasy. Die aufgefundenen Drogen wurden sichergestellt. Sie haben einen Straßenverkaufswert von ca. 50.000 Euro. Die Bersenbrücker Polizei geht nicht davon aus, dass der Besitzer der Drogen sich melden wird, die Beamten hoffen aber auf Zeugen, die Hinweise zu ihm/ihr geben können. Anrufe werden unter 05439 9690 entgegen genommen.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Bramsche - Rasierapparate als Beute Bramsche (ots) Unbekannte entwendeten aus einem Elektro-Fachhandel an der Münsterstraße diverse Rasierer und Bargeld. Die Tatzeit für den Einbruch liegt zwischen Samstagmittag und Montagmorgen. Die Polizei Bramsche nimmt Hinweise zu diesem Einbruch unter 05461 915300 entgegen.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Osnabrück - 16-jähriger Radfahrer bei Unfall leicht verletzt - Verursacher flüchtet Osnabrück (ots) Ein Jugendlicher befuhr am Mittwoch zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr den Radweg der Pagenstecherstraße in Richtung stadtauswärts. Als er sich in Höhe des Fast-Food-Restaurants "Burger King" befand, wurde er vom Kombi eines etwa 40 bis 50 Jahre alten Mannes erfasst und stürzte. Der Fahrer des silberfarbenen Opel Astra bog von dem Parkplatz auf die Straße ab und setzte seinen Weg in Richtung stadteinwärts fort, ohne sich um den leichtverletzten 16-Jährigen zu kümmern. Der Unbekannte trug eine Brille und saß alleine in dem Auto. An seinem Fahrzeug befanden sich Kennzeichen des Kreises Steinfurt (ST-). Die Osnabrücker Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu der Unfallflucht geben können, sich zu melden. Telefon 0541/327-2215.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Ankum: Unfallflucht auf Aldi-Parkplatz Ankum (ots) Am Sonntagvormittag ereignete sich auf dem Aldi-Parkplatz an der Alfons-Schulte-Straße eine Unfallflucht. Ein dort abgestellter silberfarbener Hyundai i30 wurden in der Zeit zwischen 10 Uhr und 11 Uhr von einem unbekannten Fahrzeug im Heckbereich touchiert und dadurch beschädigt. Der Verursacher fuhr nach dem Vorfall weg und kümmerte sich nicht um die Schadensregulierung. An dem beschädigten Auto stellte die Polizei grüne und orangefarbene Lackpartikel fest. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Bersenbrück. Telefon: 05439-9690.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Osnabrück und Bramsche - Erneut Anrufe von falschen Polizeibeamten Osnabrück (ots) Am späten Sonntagabend häuften sich in der Stadt Osnabrück und in der Stadt Bramsche die Anrufe von angeblichen Polizeibeamten, meistens bei älteren Personen, oft mit Nachfragen zu Wertgegenständen oder Geld-Depots. Die Vorgehensweise: Die Täter melden sich telefonisch bei ihren potentiellen Opfern und gaukeln ihnen vor, sie seien Polizeibeamte der Kriminalpolizei. Laut Aussage des Anrufers seien gerade in dem Wohngebiet osteuropäische Einbrecher festgenommen worden, die Täter aber noch flüchtig. Diese hätten einen Zettel bei sich gehabt, auf dem die Adresse des Angerufenen steht. Bei den gemeldeten Fällen aus Bramsche und Osnabrück fiel zum Glück keiner auf die falschen Polizisten herein. Die örtliche Polizei nimmt die Fälle erneut zum Anlass, um vor dieser Betrugsmasche zu warnen. Folgende Hinweise sind wichtig: - Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. - Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten. Dazu zählen auch Geldüberweisungen mittels Geldtransferunternehmen (Moneygram, Western Union, RIA, etc.). - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf. - Lassen Sie sich nicht davon beirren, dass die Anrufer augenscheinlich über Ihre Lebensumstände informiert sind. - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. - Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt - in diesem Fall die (echte) Polizei. - Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Hinweis: Nicht Weiterleiten lassen - selber auflegen und das Gespräch beenden und dann die ECHTE Polizei anrufen (110).


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Georgsmarienhütte                       Zeugen nach Unfallflucht gesucht Georgsmarienhütte (ots) Unbekannte beschädigten am Samstag zwischen Mitternacht und 08 Uhr einen grauen Ford Fiesta und entfernten sich, ohne die erforderlichen Feststellungen treffen zu lassen. Der Kleinwagen stand in der Straße Erbkotten, als der oder die Flüchtige gegen die Fahrertür stieß und einen Schaden von geschätzten 2000 Euro verursachte. Die Polizei in Georgsmarienhütte bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 05401/879500 zu melden.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS: Osnabrück                             Unbekannter überfällt Tankstelle Osnabrück (ots) Am frühen Sonntagmorgen wurde an der Hannoverschen Straße/Ecke Schweerstraße eine Tankstelle überfallen. Ein maskierter und etwa 1,70 m großer Mann betrat um 02.17 Uhr den Verkaufsraum und forderte den allein anwesenden Kassierer massiv auf, ihm das Bargeld auszuhändigen. Der 37-Jährige gab dem Täter das Geld, woraufhin dieser in Richtung Schweerstraße flüchtete. Der Flüchtige war stabil gebaut, sprach akzentfrei Deutsch und war mit einer grauen Jogginghose und einer grünen Jacke bekleidet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu dem Überfall geben können.                                                Meldungen bei der Osnabrücker Polizei, Telefon 0541/327-2115.


Polizeiinspektion Osnabrück POL-OS:Bad Rothenfelde                                                                                                                                                                                                                  Zeugen nach Verdacht der Brandstiftung gesucht Bad Rothenfelde (ots) In der Lindenallee brannte am Samstagmittag ein Baumstumpf. Ein Zeuge bemerkte die Flammen gegen 12.25 Uhr. Er alarmierte die Polizei und die Feuerwehr, die den Brand zügig löschen konnten. Dabei wurde festgestellt, dass neben dem Baumstumpf auch Teile des Pfades, bis hin zu einer nahegelegenen Sitzmöglichkeit, durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Polizei in Georgsmarienhütte ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung und bittet Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, sich zu melden.                                           Hinweise werden unter Telefonnummer  05401/879500 aufgenommen