Die Läuferinnen und Läufer des Vereins „sportler 4 a childrens world“ erreichten nach 62 Kilometern das Rathaus in Osnabrück. 30 Friedensläuferinnen und Läufer erreichen Osnabrück Am Mittwochnachmittag des 25. August erreichten die Läuferinnen und Läufer von „Sportler 4 a childrens world“ nach 62 Kilometern auf dem Friedensweg zwischen Münster und Osnabrück das Rathaus Osnabrück. An vorderster Stelle lief wie in jedem Jahr John McGurk, der laufende Schotte und Erster Vorstand des Vereins, im Schottenrock. In Osnabrück wurden die Sportler von Bürgermeisterin Eva-Maria Westermann empfangen. „Wir brauchen Botschafter wie Sie“, begrüßte Westermann McGurk und die Mitwirkenden. Unterwegs hatten die Sportler immer wieder kurze Stopps eingelegt und Spenden für das Projekt „Arche“ gesammelt. In Osnabrück durfte sich McGurk noch einmal über einen weiteren Scheck freuen: 500 Euro gab es von Lions Club Leonia Osnabrück – Nord. Zum Friedenslauf hatte McGurk bereits zum 12. Mal eingeladen. Unter dem Motto „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ will der Verein in diesem Jahr auf Fälle aufmerksam machen, bei denen dieser erste Artikel des Grundgesetzes missachtet wird. Im Fokus stehen dabei – wie immer bei „Sportler 4 a childrens world“ – die Kinder. So war McGurk vor kurzem in Irland und hatte dort 800 Holzkreuze aus Osnabrück für tote Kinder aus dortigen Waisenheimen aufgestellt, um „ihnen ihre Würde zurückzugeben“, wie es McGurk ausdrückte. Auch für diesen Einsatz dankte Westermann den Sportlern des Vereins. Gestartet waren die Läuferinnen und Läufer und ihr Begleitteam am frühen Morgen in Münster. Einige der 30 Sportler liefen 30 Kilometer, andere auch 45 Kilometer oder die ganze Strecke. Ein klassischer Charity-Run ist der Friedenslauf aber nicht. „Hier geht es vor allem darum, Aufmerksamkeit für diese wichtigen Themen zu erreichen“, so McGurk.                              © Robert Schäfer

Die Läuferinnen und Läufer des Vereins „sportler 4 a childrens world“ erreichten nach 62 Kilometern das Rathaus in Osnabrück.


Großübung mit 80 Einsatzkräften verläuft erfolgreich Rund 80 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Osnabrück, der Freiwilligen Feuerwehren Eversburg und Voxtrup, dem Technischem Hilfswerk, dem Arbeiter-Samariter-Bund, dem Deutschen Roten Kreuz aus Stadt und Landkreis Osnabrück, den Maltesern und der Johanniter-Unfallhilfe sind bei einer großen Übung zum Einsatz gekommen. Auch Notfallseelsorger haben an der Simulation im Stadtteil Voxtrup teilgenommen. Geübt wurde die Reaktion auf eine bei einem Grillfest explodierte Gasflasche. Die Einsatzkräfte fanden ein Szenario mit 19 Menschen vor, die sich zum Teil schwere Verbrennungen zugezogen haben, bewusstlos oder orientierungslos waren. Die Verletzten wurden im Vorhinein professionell und realitätsgetreu geschminkt. Der Einsatz, von dem nur der kleine Kreis der Planer vorher wusste, verlief erfolgreich. Schon nach sechs Minuten trafen die ersten Rettungskräfte am Ort des Geschehens ein.Quelle:PM:2021


Wir alle haben ein Lieblingslokal, in dem wir uns abends gerne mit Freunden treffen. Oder ein Stammrestaurant oder Café, in dem wir schon so manch schöne Stunden erlebt haben. Seit einigen Wochen sind diese aufgrund der aktuellen Lage geschlossen - und viele Gastronomen müssen um ihre Existenz bangen. Viele Menschen möchten nun helfen, damit sie auch nach der Krise wieder ihre liebsten Gastronomiebetriebe besuchen können. Aus diesem Grund hat Coca-Cola European Partners Deutschland im März das Soforthilfe-Programm LOKALFREUN.DE ins Leben gerufen. Das Ziel: schnell und unkompliziert Spenden für das Lieblingslokal sammeln und so Gastronomen in dieser herausfordernden Zeit unterstützen. Coca-Cola erhöht dabei die ersten 10.000 Spendeneingänge. Bereits innerhalb weniger Wochen gingen über 245.000 Euro und mehr als 6.400 Spenden für die lokalen und nationalen Gastronomen ein. Das Projekt wird von prominenten Gastronomen wie Olivia Jones sowie diversen Vereinen der deutschen Fußball-Bundesliga unterstützt.Quelle:PM:COCA COLA 2021

Youtube-Stars unterstützen Hochwasserhilfe "Real Life Guys" werben für Freiwillige für Samaritan’s Purse & „To All Nations“ Berlin/Bornheim, 24.07.2021 Auch zehn Tage nach der Jahrhundertflut im Westen Deutschlands ist der Bedarf an Hilfe groß: Nun rufen die „Real Life Guys“ ihre Follower dazu auf, gemeinsam mit anzupacken. Koordiniert wird der Einsatz von der christlichen Hilfsorganisation Samaritan’s Purse (Berlin) und dem Missions- und Hilfswerk „To All Nations“ (Bornheim bei Bonn). Damit die Einsätze der bis zu 300 Freiwilligen pro Tag geplant werden können, ist eine Anmeldung unter https://do-something.de zwingend erforderlich. Samaritan’s Purse ist bereits seit dem 15. Juli mit Mitarbeitern in der Katastrophenregion. Seitdem haben rund 350 Ehrenamtliche mehr als 50 Häuser von Schlamm und Schutt befreit. Unterstützt werden sie von einem internationalen Team erfahrener Katastrophenhilfe-Spezialisten. Um die Hilfsaktivitäten zu bündeln, hat sich Samaritan´s Purse für den Einsatz mit der christlichen Organisation „To All Nations “ zusammengetan. Die Hilfsorganisation konnte in der vergangenen Woche bereits ihre langjährigen Erfahrungen in weltweiten Katastrophen und ihr Netzwerk von befreundeten Kirchengemeinden und ehrenamtlichen Helfern in der Region nutzen, um Betroffenen mit mittlerweile über 250 Helfer täglich beim Aufräumen und der Versorgung zu helfen. „Wir sind dankbar über die vielen Freiwilligen, Spenden und Gebete. Unser Ziel ist es, praktisch anzupacken und den Betroffenen Hoffnung und Gottes Liebe zu vermitteln“, sagt Samaritan’s Purse-Einsatzkoordinator Alexander Becker. Über Samaritan’s Purse e. V. Samaritan's Purse e. V. – Die barmherzigen Samariter mit Sitz in Berlin reagiert auf die körperlichen und spirituellen Bedürfnisse von Menschen in Krisensituationen - insbesondere an Orten, an denen nur wenig andere arbeiten. Der Verein im deutschsprachigen Raum wird von Sylke Busenbender und Gary Lundstrom geleitet, internationaler Präsident ist Franklin Graham. Die Hilfsorganisation mit Hauptsitz in Boone (US-Bundesstaat North Carolina) engagiert sich in mehr als 100 Ländern, um den Opfern von Krieg, Krankheit, Katastrophen, Armut, Hungersnot und Verfolgung zu helfen. Die Organisation trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) und ist u. a. Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft. Das Bild zeigt Ehrenamtliche im Einsatz für Flutopfern in Ahrweiler                  (Foto: Samaritan´s Purse/David Vogt)                      Quelle:PM:2021


Wir möchten gemeinsam mit euch den Menschen in  NRW & auch Rheinland-Pfalz helfen.                                                   @St.Peters.21


Die aktuellen Unwetter in Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz haben nicht nur an Gebäuden und Einrichtungen zu schwersten Schäden geführt; auch kritische EDV, Server von Unternehmen und natürlich private Computer sind den Fluten zum Opfer gefallen. Wichtig zu wissen für die Betroffenen: Eine Datenrettung von Servern, Computern, NAS-Speichern, externen Festpatten und anderen Datenträgern ist trotz Überflutung meist noch möglich. "Selbst wenn eine Festplatte oder ein Server ins Wasser gefallen ist oder unter Schlamm begraben wurde, sind die Daten meist dennoch nicht endgültig verloren. Wenn die richtigen Maßnahmen ergriffen werden, ist in den meisten Fällen eine Datenrettunug möglich", beruhigt Martin Schauerhammer, Geschäftsführer der 030 Datenrettung Berlin GmbH. Sofort-Hilfe für Betroffene Als Unterstützung für alle aktuell vom Unwetter Betroffenen bietet das Datenrettungsunternehmen 50 Prozent Rabatt auf den Datenrettungssservice von nachweislich durch die Katastrophe zerstörten Datenträgern an. Die Aktion ist bis 31. August 2021 befristet. Spezialist für die Datenrettung bei Wasserschaden Mit über 15 Jahren Erfahrung in der Datenrettung, hauseigenem Datenrettungslabor für Festplatten, branchenführender technologischer Ausstattung und dem umfassenden Know-How des zertifizierten Datenrettungsteams erzielt der Anbieter exzellente Ergebnisse bei der Datenrettung von defekten Datenträgern, auch bei solchen mit Wasser- und Flüssigkeitsschäden. "Problematisch bei einem Feuchtigkeitsschaden ist weniger das Wasser. Hauptproblem sind eher Eigenversuche, um Verschmutzungen zu beseitigen oder den Datenträger zu trocknen. Derlei unsachgemäße Behandlung von Datenträgern oder Maßnahmen zur Datenrettung im Selbstversuch führen in vielen Fällen zu einem meist unnötigen Komplettverlust aller Daten. Dies trifft auf alle Arten von Datenverlust zu, aber insbesondere auf schwere Schadensbilder - wie etwa Wasserschäden nach einem Unwetter oder Hochwasser", warnt Geschäftsführer Martin Schauerhammer. Selbstversuche jeglicher Art sollten deshalb unterlassen werden und der Datenträger - egal ob Server, RAID, Festplatte oder Speicherkarte - nur vorsichtig trocken gelegt bzw. dem Wasser entnommen werden. Wurden diese Hinweise berücksichtigt, so kann 030-datenrettung.de in den meisten Fällen exzellente Ergebnisse bei der Datenwiederherstellung erzielen und oft sogar alle Daten wiederherstellen. Für die Datenrettung werden alle handelsüblichen Massenspeicher und Hersteller unterstützt. Nasse Festplatten verpacken Nach einem Wasserschaden sollten die noch nassen Festplatten mit einem feuchten Tuch umwickelt und in einem Plastikbeutel luftdicht verpackt werden: "Festplatten dürfen nach einem Wasserschaden keinesfalls nochmals in Betrieb genommen werden oder in Eigeninitiative etwa mit einem Föhn oder in Reis getrocknet werden. Hierdurch würde der Schaden in Form von Korrosion noch vergrößert, was eine Datenwiederherstellung deutlich erschweren oder gänzlich verhindern kann", mahnt der Experte. Express-Datenrettung rund um die Uhr Damit die durch das Unwetter beschädigten Datenträger schnellstmöglich im Datenrettungslabor bearbeitet werden können, bietet die 030 Datenrettung Berlin GmbH insbesondere für Unternehmen eine Express-Datenrettung mit kostenfreier Abholung des Speichers per DHL-Express an. So können die Datenrettungsexperten bei unternehmenskritische Daten unverzüglich mit der Wiederherstellung und Reparatur beginnen, sobald der Massenspeicher im Reinraum-Labor eingetroffen ist. Geflutete Festplatten werden im Unternehmen mit speziellen Geräten gereinigt und getrocknet, bevor die Daten wiederhergestellt werden. Für Betroffene steht die Datenrettungs-Hotline des Anbieters unter +49 (0)30 53141980 zur Verfügung.    Quelle:PM:2021


OS-Radio 104,8 und viele, viele  andere Ehrenamtliche Helfer!   - Solltet ihr Bautrockner, Stromerzeuger etc. zuhause haben, meldet euch und verleiht die Geräte an die Menschen in Not. Wir kümmern uns um die Organisation. Kontakt per Email an redaktion@osradio.de https://www.osradio.de/.../aktion-os-radio-hilft-wir.../ OSRADIO.DE Aktion OS-Radio hilft: Wir suchen Bautrockner und Stromerzeuger für die Katastrophengebiete - OS-Radio 104,8 OS                                                                                                     Nach Rücksprache am 16.07.2021 - OS Radio - 104,8