41. Hüttensonntag  23.02.2020  @ST.PETERS 2020

Hüttensonntag 2020: Kamelle, Kostüme und Kinderspaß

Einen Tag bevor am Rosenmontag in Düsseldorf, Mainz oder Köln die großen Umzüge rollen, ist auch in Georgsmarienhütte eine Menge los: Denn am traditionellen Hüttensonntag (23. Februar 2020) verwandelt sich die Hüttenstadt wieder in eine der „Jeckenhochburgen“ im Osnabrücker Südkreis. Ob Funkenmariechen, Kamelle oder verrückte Kostüme – alles ist mit dabei. Und auch in diesem Jahr bildet der große Karnevalsumzug durch die Oeseder Innenstadt das Highlight für Jung und Alt.

 

Das Besondere am Georgsmarienhütter Karneval: Viele Gruppen, Wagen und Jecken kommen aus der Region, sodass der Georgsmarienhütter Karneval eine Veranstaltung für alle Altersgruppen sowie für die ganze Familie ist. Nicht nur entlang der Zugstrecke, sondern auch danach herrscht bei der großen Karnevalsparty im Festzelt auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus beste Stimmung. Dieses steht in diesem Jahr besonders im Zeichen der Kinderunterhaltung. Mit einem bunten Programm können die kleinen Karnevalisten nach Ende des Zuges noch weiterfeiern. Aber auch die Erwachsenen kommen nicht zu kurz: Im Anschluss an das Kinderprogramm wird „DJ Schrotti“ für die nötige Karnevalsmusik sorgen. Die Party beginnt unmittelbar nach Ende des Zuges.

 

Zuvor richten sich alle Augen auf das Rathaus, den Roten Platz und auf die Straße. Der Hüttensonntag startet ab 12 Uhr auf dem Roten Platz mit dem Karnevalsmarkt, wo sich die Besucherinnen und Besucher für den Rathaussturm sowie den anschließenden Umzug mit kalten und warmen Speisen stärken können. Ab 14 Uhr versuchen die Georgsmarienhütter Karnevalsvereine mit Rammbock und Konfettikanone den Rathausschlüssel von Bürgermeisterin Dagmar Bahlo zu ergattern. Nachdem die Bürgermeisterin die weiße Fahne gehisst und symbolisch den Schlüssel überreicht hat, erfolgt der Startschuss zum Karnevalsumzug. Die Route führt wie in den vergangenen Jahren von der Straße „Im Spell“ über die „Glückaufstraße“, der „Graf-Stauffenberg-Straße“ bis zur „Oeseder Straße“. Dabei werden unterschiedliche Mottowagen sowie Fuß- und Musikgruppen einmal mehr die Oeseder Innenstadt in eine echte Karnevalshochburg verwandeln. Angeführt wird der Zug durch den Wagen der Bürgermeisterin. Im Jubiläumsjahr „50 Jahre Stadt Georgsmarienhütte“ dürfte klar sein, welches Motto den Wagen in diesem Jahr ziert.

Wer bei diesem bunten Treiben mitmachen und Kamelle ans Publikum verteilen möchte, kann sich noch kostenlos anmelden. Beim Karnevalsumzug kann jeder – Vereine, Verbände, Kollegen, Freunde, Familie, Musikapellen oder Gruppen – mitmachen. Alle Informationen dazu und zum Hüttensonntag im Allgemeinen gibt es beim städtischen Kulturbüro unter 05401/ 850 – 115 oder unter heike.konerding@georgsmarienhuette.de.